21. Bundestagung der Kreishandwerkerschaften

Vom 17. bis 19. Juni 2012 war Heidelberg das Zentrum der Kreishandwerkerschaften (KH) aus ganz Deutschland. Erneut trafen sich mehr als 120 Repräsentanten auf Einladung der Bundesarbeitsgemeinschaft, um sich in dieser jährlich stattfindenden Tagung zu zentralen Fragestellungen auszutauschen.

Zum Thema "Fachkräftesicherung" konnten Präsident Ulrich Mietschke und Geschäftsführer Andreas Fabri das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit Raimund Becker begrüßen. Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung analysierte er zunächst die Situation im Handwerk. Sodann zeigte er strategische Optionen auf, sich auch mit Hilfe der Bundesagentur dieser Herausforderung erfolgreich stellen zu können. Weiterer Programmpunkt am Vormittag war die Kooperation mit der Signal Iduna Gruppe. Dabei ging es vor dem Hintergrund der Finanzkrise u. a. um sichere und gleichzeitig ertragreiche Anlagestrategien.

In vier parallelen Workshops am Nachmittag diskutierten die Teilnehmer mit den jeweiligen Referenten über die betriebliche Wiedereingliederung, den Relaunch der KH-Werbemittel und die Einbeziehung der Imagekampagne des Handwerks sowie über die Stellung und Aufgaben der Handwerksjunioren. Vertieft wurde zudem die Thematik der Anlagemöglichkeiten. Der Dienstagmorgen war für das Thema "Social Media" reserviert.

Für Betriebe: #einfachmachen