LED



20.08.2018

Mit LEDs können Sie effizient Strom sparen. Bei gleicher Helligkeit verbrauchen sie nur knapp 15% des Stroms herkömmlicher Glühlampen. Zudem sind sie robust und vielseitig im Einsatz.


Maximal Strom sparen mit LEDs
Schon zwei von drei Haushalten entscheiden sich beim Kauf für Leuchtdioden (LED). Das EU-Energielabel auf der Verpackung informiert über die Energieeffizienzklasse der Lampe. LEDs erreichen dabei die besten Klassen A+ und A++.

Strom sparen – praktische Tipps

Licht bewusst einschalten
Die Beleuchtung macht zwischen 8 und 12% des privaten Stromverbrauchs aus. Hier können Sie ganz einfach sparen, indem Sie das Licht nur dann anschalten, wenn Sie es tatsächlich brauchen. Wenn Sie einen Raum verlassen, schalten Sie das Licht am besten immer aus.

LEDs vielseitig einsetzen
LEDs eignen sich nicht nur für Innenräume. Die robusten, langlebigen LEDs dienen auch draußen als Eingangs- und Wegbeleuchtung

Vorteile von LEDs
Hohe Lichtausbeute und niedriger Energieverbrauch – das zeichnet LEDs aus. Die lange Lebensdauer kommt noch als Pluspunkt hinzu. Zudem sind LEDs sehr unterschiedlich einsetzbar. Gerade als Lichtschläuche und Lichterketten kommen sie oft zum Einsatz. Ein LED-Lichtschlauch benötigt etwa 85% weniger Strom als herkömmliche Lichtschläuche. Besonders beliebt sind auch solarbetriebene LED-Lichterketten und LED-Leuchten für Garten und Balkon.


Quelle: www.stromeffizienz.de
Bild: MEV Verlag GmbH


Für Betriebe: #einfachmachen